Stellen Sie alle Bedingungen auf grün

Evaluierung Psychischer Belastungen

Ich biete Ihrem Unternehmen meine erfolgsorientierte Hilfestellung –
für mehr Motivation, Leistung und Wirtschaftlichkeit

Evaluierung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz als Ausgangsbasis für die Reduktion psychischer Stressfaktoren

Seit 1. Jänner 2013 sind alle österreichischen Arbeitgeber (gemäß §4, §5 und §7 AschG) dazu verpflichtet, bereits ab einer Mitarbeiterin/ab einem Mitarbeiter psychische Belastungen am Arbeitsplatz zu erheben.

Eine zusätzliche Auflage – eine zusätzliche Belastung für Sie?

Vor allem in Klein- und Mittelbetrieben, in denen Führungskräfte viele Bereiche (wie etwa die Personalentwicklung) mitübernehmen, kann diese verpflichtende Evaluierung als zusätzliche Erschwernis erlebt werden. Die Erfahrungen haben allerdings gezeigt, dass Betroffene in Unternehmen mit Hilfe einer professionellen Begleitung äußerst positiv und gestärkt – und mit vielfachem Nutzen – aus diesem Prozess hervorgegangen sind.

Durch die passende Vorgehensweise zum Erfolg!

Mit Erfahrung und dem richtigen Know-How durch arbeitswissenschaftliche Grundlagen führt die Erhebung in Ihrem Betrieb zu einem Mehrwert und wird einen langfristigen Nutzen für Sie und Ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erzielen!

Mittels einer systematischen, auf Ihren Betrieb zugeschnittenen Erhebung der Arbeits- und Organisationsbedingungen mit Ihnen gemeinsam gesundheitsförderliche und nachhaltige Maßnahmen,  die sowohl die Arbeitsfähigkeit als auch die Motivation Ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen positiv beeinflussen und Ihr Unternehmen effizient in die Zukunft führen werden.

Mit Begeisterung und Engagement für Ihre Ziele:
Win-win-Situation für Arbeitgeber und Arbeitnehmer durch empathische Hilfe des Profis von außen

Ihre nachhaltigen Vorteile durch die Evaluierung:

  • Verbesserung der psychischen und physischen Gesundheit Ihrer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bedeutet weniger Krankenstand
  • Optimierung der betrieblichen Prozesse und der Steigerung der Produktivität führen Ihr Unternehmen zu noch mehr Erfolg
  • stabilere Mitarbeiterbindung, stärkere Eigenmotivation und höhere Arbeitszufriedenheit
  • leistungsfähigere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen durch professionelle Unterstützung
  • Stärkung vorhandener Ressourcen und Entfaltung der Potentiale in Ihrem Unternehmen
  • positive Erfüllung der gesetzlichen Evaluierungspflicht

Der ökonomische Erfolg liegt pro investiertem Euro bei 2,2. Eine detaillierte Analyse zeigt für Österreich einen Wert von 3,6!

Die Analyse veranschaulicht die Bedingungen eines Arbeitsplatzes – unabhängig vom an diesem Arbeitsplatz tätigen Arbeitnehmer/der an diesem Arbeitsplatz tätigen Arbeitnehmerin.

Durch die Evaluierung psychischer Belastungen werden vier Dimensionen erhoben:

  1. Anforderungen der Arbeitsaufgaben sowie Art der Tätigkeit
    (wie etwa körperliche, geistige oder emotionale Belastungen)
  2. Arbeitsabläufe und Arbeitsorganisation
    (wie z.B. Unterbrechungen, Arbeitszeitgestaltung oder Arbeitsmenge)
  3. Organisationsklima (u.a. Zusammenarbeit, Feedbackkultur, Handlungsspielraum)
  4. Arbeitsumgebung (Klima, Lärm, Licht, Ausstattung etc.)

So läuft die Erhebung gesetzeskonform ab:

Wesentlich für den Erfolg der Erhebung sind deren Planung und Organisation, aufbauend auf den speziellen Anforderungen Ihres Betriebs, die Beschaffenheit der Arbeitsplätze und der Tätigkeitsfelder innerhalb Ihres Unternehmens.

Die Evaluierung orientiert sich an der ÖNORM EN ISO 10075 (2004) – „Ergonomische Grundlagen bezüglich psychischer Arbeitsbelastungen“ – und am Stand von gesicherten arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen (DIN EN ISO 9241, Teil 2).

So sieht meine Konzepterstellung aus:

Nach der gemeinsamen Entscheidung zur Auftragsklärung, einem ausführlichen Gespräch und der Inspizierung der Arbeitsstätte erarbeite ich ein auf Ihren Betrieb maßgeschneidertes Konzept. Durchführung und Ablauf werden dabei im Detail mit Ihnen abgestimmt und festgelegt.

Innerbetriebliche Entscheidungspersonen, Präventivkräfte wie Arbeitsmediziner, Sicherheitsfachkräfte, Sicherheitsvertrauenspersonen und der Betriebsrat werden, so vorhanden, in das Projekt mit einbezogen und bilden so eine interne Steuerungsgruppe.

Mittels standardisierter, zu Ihrer Organisation passender Evaluierungsverfahren (ÖNORM EN ISO 10075-3) werden als Nächstes die Arbeitsbedingungen sowie die eventuell vorhandenen psychischen Fehlbelastungen erhoben. Die Auswahl erfolgt individualisiert und betriebsspezifisch.

Ausgehend von Ihrer individuellen Unternehmensstruktur können folgende methodische Ansätze zum Einsatz kommen:

  1. schriftliche Befragung (online oder papier-pencel)
  2. standardisierte Gruppeninterviews/Workshops
  3. Einzelbeobachtungsinterviews

Meine Erfahrung hat gezeigt, dass vor allem in größeren Organisationen eine Kombination mehrerer Ansätze am effektivsten und zielführendsten ist.

Beurteilung und Ableitung der Maßnahmen

Die Ergebnisse der Evaluierung werden von mir auf Ihren Handlungsbedarf hin bewertet und etwaige Belastungen konkretisiert. Ich entwickle davon ausgehend mit Ihnen gemeinsam passende Maßnahmen und nehme diese –  mit einem Zeitplan der Durchführung – in die Sicherheits-und Gesundheitsschutz-Dokumente auf.

Je nachdem, welche Maßnahmen umgesetzt werden, überprüfe ich Erfolg und Wirksamkeit nach einer gewissen Zeitspanne, um meine Methoden gegebenenfalls anzupassen.

Durch Transparenz zur Motivation

Meine transparente Arbeitsweise, laufende Informationen über den Fortgang sowie das Teilhaben der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen führen dazu, dass Ihre Belegschaft die vorgeschlagenen Maßnahmen gerne umsetzen werden – und das wiederum schafft als Resultat gesunde Arbeitsplätze.

In den meisten Fällen verursachen die zu treffenden Maßnahmen keine oder nur geringe Investitionskosten. Oft stehen Schritte zur Optimierung in der Kommunikation, die Adaption von Arbeitsabläufen und die Führungskultur im Vordergrund.

Als zertifizierte Arbeits- und Organisationspsychologin spare ich Ihnen wertvolle Zeit und erarbeite für Sie Lösungen für Ihre Problemgebiete, damit Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Ich biete Ihnen ein Rundum-Service – maßgeschneidert für Ihr Unternehmen! Mit mir gewinnen Sie eine kompetente, offene Ansprechperson für alle Themen die interne Prävention betreffend, um so Krankheiten wie Burnout oder Sucht sowie Leistungsbremsen wie Konflikte zu verhindern. Zudem erhalten Sie inklusive Informationen über Fördermöglichkeiten auf anschauliche Weise.

  • Verringern Sie Ihre Kosten
  • Arbeitspsychologische Beratung im Rahmen der Präventionszeiten
    (25 % der vorgeschriebenen Präventionszeiten sind für die Arbeitspsychologie einsetzbar)
  • potential- und ressourcenorientierter Blick von außen:
    Was läuft in Ihrem Betrieb bereits richtig gut?
  • EvalPsy-Fachleistungsnachweis (Gütesiegel für die Arbeitsplatzevaluierung psychischer Belastungen): Dieser Nachweis garantiert Ihrem Unternehmen die Qualität einer gesetzeskonformen und fachlich qualifizierten Durchführung.
  • Verschwiegenheitspflicht
pulvinar Donec eleifend efficitur. ipsum Donec Sed